Schlagwort-Archive: Subventionen

Lenkungsabgaben für Landwirtschaft plus Ökobonus für Verbraucher

(aktualisiert 16.01.2024) Die Landwirtschaft braucht endlich eine klare Perspektive in Richtung Ökolandbau. Weitaus effizienter als Ordnungsrecht und Fördergelder ist die Anlastung bisher externer Folgekosten. Steigende Preise sind kein Problem, wenn die Einnahmen pro Kopf der Bevölkerung zurückgezahlt werden. Das im Koalitionsvertrag formulierte Ziel der Bundesregierung, bis 2030 dreißig Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche ökologisch zu bewirtschaften,… Weiterlesen »

Klimaökonom Michael Pahle zur Kritik am EU-ETS 2 im Artikel “Der Wasserbett-Effekt”

(05.11.2023) Ich hatte den Artikel “Der Wasserbett-Effekt” an einige Klimaökonomen vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) geschickt. Nachfolgend eine Antwortmail von Dr. Michael Pahle vom PIK und meine Antwort an ihn.  Am 24.10.2023 um 18:35 schrieb Michael Pahle: Lieber Herr Hübener, vielen Dank… Weiterlesen »

Der Wasserbett-Effekt

(Oktober 2023) Das Umweltbundesamt hofft, dass mit dem Start des EU- Emissionshandels für Gebäude und Verkehr ab 2027 eine „klimapolitische Zeitenwende“ kommt. Dagegen steht eine sehr niedrige Preisobergrenze, eine Fokussierung auf Subventionen sowie ein Effekt, der klimabewusstes Verhalten sinnlos machen könnte. Im Dezember 2022 knallten die Sektkorken bei den Befürwortern des neuen Emissionshandels für Gebäude,… Weiterlesen »

Schweizer CO₂-Preis-Modell für Übergangsphase

(August 2023) Die Klimapolitik steckt in einem tiefen Dilemma zwischen einem wirksamen CO2-Preis, dessen Entwicklung aber unklar ist und Ängste weckt, und einer teuren Förderstrategie, die das geplante Klimageld verhindert. Doch es gäbe eine Alternative. Die Ampelregierung plant, den CO2-Preis zum Jahreswechsel auf 40 statt 35 Euro pro Tonne zu erhöhen. Viel zu wenig, sagen… Weiterlesen »

Im Teufelskreis aus niedrigen CO₂-Preisen, hohen Subventionen und sozialer Schieflage

(April 2023) Die Klimapolitik in den Bereichen Gebäude und Verkehr steckt in einer Sackgasse. Wir brauchen einen Strategiewechsel. CO2-Preise müssen ins Zentrum der Klimapolitik gestellt werden, verbunden mit der Zahlung eines Klimageldes für alle Bürger. Seit 2021 gibt es in Deutschland für Gebäude und Verkehr einen sogenannten nationalen Emissionshandel, der übergangsweise als reine CO2-Steuer funktioniert.… Weiterlesen »